Kein Javascript aktiviert

Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser

Um diesen Shop nutzen zu können, benötigen Sie diese Funktion.

So aktivieren Sie Javascript

Internet Explorer:

Klicken Sie auf "Extras"-"Internetoptionen"-"Sicherheit"-"Stufe anpassen". Scrollen Sie bis "Scripting" und aktivieren Sie "Active Scripting".

Mozilla Firefox:

Klicken Sie auf "Extras"-"Einstellungen"-"Inhalt"-"Javascript aktivieren". Wenn Sie Firefox 3.0 verwenden, klicken Sie bitte auf "Bearbeiten"-"Einstellungen"-"Inhalt"-"Javascript aktivieren"

Einstellung aktiviert?

Nachdem Sie die Einstellung aktiviert haben, aktualisieren Sie bitte diese Seite.

0049 4963 905630

Traditionsbetrieb

Schnelle Lieferung per Spedition

Home    E-Bikes    E-Spezialräder    E-Lastenräder

E-Lastenräder

Egal ob mit einer Ladefläche vorne oder hinten, E-Lastenfahrräder sind extrem praktisch. Schwere Ladung ist sicher auf dem Rad verstaut und trotz hohem Gewicht, musst du dich nicht abstrampeln. Der Motorantrieb erleichtert dir das Vorankommen. Kaufe jetzt ein Elektro-Lastenrad in unserem Shop. Mehr lesen
Sortierung
Urban Arrow Family Performance Essential (schwarz)
5.790,- € *
Verfügbar, bitte kontaktiere uns
Urban Arrow Family Performance Plus (schwarz)
6.190,- € *
Verfügbar, bitte kontaktiere uns
KETTLER Alu-Rad Cargoline FS 800 (Black Matt)
7.999,- € *
Verfügbar, bitte kontaktiere uns
Winther E-Kangaroo Lite (rot)
4.915,- € *
Verfügbar, bitte kontaktiere uns

E-Lastenräder: Nützlich in vielen Bereichen

Lastenräder erleben ein Comeback. Nutzten schon vor vielen Jahrzehnten Kuriere oder Bäcker die praktischen Räder, greifen mittlerweile nicht nur Gewerbetreibende auf Transporträder zurück. Auch Familien schätzen den Stauraum auf zwei oder drei Rädern. Damit sind sie kostengünstig und umweltschonend unterwegs und können Kinder, Hunde und Einkäufe sicher transportieren .
Mit Elektroantrieb ist es kein Problem, wenn die Ladung etwas mehr wiegt, das Pedalieren bleibt komfortabel und bringt dich nicht ins Schwitzen.
Die Vorzüge wie die Bewegung an der frischen Luft wirst du schnell lieben lernen und ganz automatisch das Auto öfter stehen lassen und aufs E-Lastenrad steigen.
Natürlich werden E-Lastenräder auch weiterhin als Transportmittel für den gewerblichen Bereich eingesetzt, zum Beispiel in der Gastronomie, von Lieferdiensten oder Handwerkern.

Je nach Modell befindet sich der Motor am Tretlager, Vorderrad oder Hinterrad. Er unterstützt dich, sobald du in die Pedale trittst.
Die Reichweite wird  in erster Linie durch die Akkukapazität bestimmt und liegt im Durchschnitt bei etwa 60 Kilometer. Schwankungen entstehen durch das Gewicht der Ladung oder Steigungen auf der Strecke. 
Die Akkus befinden sich entweder am Gepäckträger oder am Rahmen und lassen sich zum Laden schnell und einfach abnehmen.
Durch Bedienelemente am Lenker schaltest du den Elektroantrieb ein oder aus und wählst du Unterstützungsstufe.

So vielseitig wie seine Einsatzmöglichkeiten

Nicht nur die Begriffe für (E-) Lastenräder sind vielfältig , auch die Ausführungen sind ganz unterschiedlich. Neben Lastenrad findet man auch Bezeichnungen wie Cargobike bzw. Cargo Bike, Transportfahrrad oder Bakfiets, ein Name mit niederländischem Ursprung.
Lastenfahrräder gibt es als Zwei- oder Dreiräder.
Zweiräder sind schmaler und wendiger, Dreiräder bieten mehr Stabilität.
Die Transportfläche kann sich vorne (Long John) oder hinter dem Fahrer befinden. Dann spricht man vom Long Tail oder Backpacker.
Ist die Ladefläche direkt vor dem Lenker angebracht, ist von einem Bäckerrad die Rede.

Je nach geplantem Einsatz sind unterschiedliche Faktoren für den Käufer entscheidend : Maße, Gewicht, Fahrweise, zugelassenes Ladungsgewicht usw.
Die Tragkraft kann je nach Modell und Marke stark variieren. Einige E-Lastenräder erlauben eine maximale Ladung von bis zu 200 kg.
Als E-Lastenrad-Neuling solltest du dir über die Länge und Breite deines Rades bewusst sein. Dies ist sowohl beim Fahren als auch bei der Unterbringung für viele eine Umstellung.
Der Wendekreis eines Lastenfahrrads wird durch die Länge des Bikes und die Lenkungsart bestimmt. Fahre anfangs ein paar Runden ohne Ladung, um dich an die neue Fahrweise zu gewöhnen.

Einspurige E-Transporträder werden laut StVZO wie normale Fahrräder angesehen. Du darfst damit also Radwege und autofreie Straßen benutzen oder es auf ausgewiesenen Fahrradabstellflächen abstellen . Eine Helm- oder Anschnallpflicht besteht nicht, zur eigenen Sicherheit würden wir Fahrern und Mitfahrern aber immer einen Helm empfehlen. Ebenfalls ist es ratsam Kinder, die in einem E-Lastenrad mitgenommen werden, anzuschnallen. Bei einer abrupten Bremsung können sie sonst ruckartig nach vorne rutschen. Auch Gegenstände, die du mit dem Elektro-Cargobike transportierst, sollten gut gesichert sein.

Förderung von Elektro-Lastenräder

Viele Bundesländer, Landkreise oder Städte bieten eine Lastenrad-Förderung an. Damit wollen sie den Autoverkehr, vor allem in den Städten, minimieren. Wer einen Antrag stellt, kann mit einer Fördersumme zwischen 500 € und 1000 € rechnen.
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die Nutzung von Elektrolastenrädern für gewerbliche Zwecke sogar mit einer Erstattung des Kaufpreises von bis zu 2500 Euro.

E-Lastenfahrrad kaufen auf e-bike.de

Entscheide dich jetzt für das Multitalent unter den E-Bikes. Mit einem E-Lastenfahrrad sparst du dir die Kosten für Sprit oder Parkplätze in der Stadt und bist umweltfreundlich unterwegs. Und das mit jeder Menge Stauraum dank großer Ladeflächen.
Bei Fragen rund um E-Cargobikes stehen wir dir gerne zur Verfügung.